Unbekannte beschmieren Gedenktafel für den Erschossenen Josef Tichy

Am 13.06.2019 wurde in Kisdorf-Feld die Gedenktafel für den Mord an Josef Tichy errichtet, der im April 1945 von einem SS-Wachsoldaten auf dem Weg in das Arbeitslager Nordmark erschossen wurde.

beschmiertes Denkmal
Nicht zu fassen am gestrigen Tag, dass diese Gedenktafel von Unbekannten geschändet wurde. Mit brauner Farbe wurden sowohl das Foto des Mannes als auch der Text, der auf diese schreckliche Tat hinweist, beschmiert. Vermutlich wollten hier Menschen mit rechter Gesinnung auf sich aufmerksam machen. Diese Personen haben sich scheinbar nicht mit der jüngeren Geschichte befasst und nicht begriffen, was Krieg bedeutet und welche Gräueltaten in dieser Zeit geschehen sind. Auf diese furchtbaren Geschehnisse möchte u.a. die Gedenktafel Josef Tichys erinnern, damit auch in Zukunft die Demokratie unseres Landes bewahrt bleibt.
Die Tafel wurde zwischenzeitlich gereinigt.

Es handelt sich hier um Vandalismus und damit um eine Straftat. Strafanzeige wurde zwischenzeitlich erstattet, so Bürgermeister Wolfgang Stolze.
Hinweise auf die Täter nehmen die Polizei als auch Bürgermeister Stolze entgegen.

Kisdorf, 09.07.2019

Gastbeitrag von Astrid Joachim