Regionales Verkehrskonzept

Auf großes Interesse stieß am Samstag die Auftaktveranstaltung zum regionalen Verkehrskonzept, zu der Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause geladen hatte – der Ratssaal war komplett gefüllt. Herr Rümenapp vom Planungsbüro Gertz-Gutsche-Rümenapp stellte das Verfahren für die Erstellung des Verkehrskonzeptes vor.

Beteiligt sind Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg und die Ämter Kaltenkirchen-Land, Itzstedt und Kisdorf. Ziel ist es, ein Konzept für den Ausbau des Verkehrsnetzes zu erstellen, das der sich rasant verändernden Entwicklung unserer Region gewachsen ist. Eines der wichtigsten Themen ist die von vielen Gemeinden immer wieder gestellte Forderung nach Umgehungsstraßen. Sicher ist es eine große Herausforderung, die unterschiedlichen Interessen aller beteiligten Gemeinden unter einen Hut zu bekommen.

Herr Rümenapp betonte, dass auch die Bürgerinnen und Bürger unserer Region Vorschläge zur Verbesserung oder auch Hinweise auf Missstände einbringen sollten. Eigens dafür ist eine interaktive Karte auf der Website dieses Projektes erstellt worden, in dem jeder, auch anonym, einen Ort anklicken und seinen Hinweis eintragen kann. Die Karte mit den gesammelten Einträgen wird dann ausgewertet und mit in die Planung einbezogen.

Die Frage, wie denn die gemeindlichen Gremien, z.B. der Verkehrsausschuss, mit in den Prozess eingebunden werden sollen, blieb Herr Rümenapp schuldig. Dies würde noch mit den beteiligten Vertretern dieses Arbeitskreises besprochen werden. Der Zeitplan für das Projekt ist straff, nach den Datenerhebungen und Analysen werden im Juni dieses Jahres Zwischenergebnisse präsentiert, um dann bis September eine Maßnahmenkonzeption zu erstellen. Im Herbst wird dann eine öffentliche Abschlusspräsentation stattfinden.

Bleibt zu hoffen, dass auch für Kisdorf ein Konzept für eine Verkehrsentlastung herauskommt, die für uns mehr Sicherheit und weniger Lärm bringt. Die mögliche Umsetzung der Maßnahmen wird, so Rümenapp, sicher eine deutlich längere Zeit brauchen, immer abhängig von den vielen Genehmigungs- und Bearbeitungs- und Finanzierungsverfahren.

Zugang zu interaktiven Karte: http://www.buergerbeteiligung.de/rvk/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.