Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

um die Entsorgungssicherheit für den gesamten Kreis Segeberg (außer Norderstedt) weiterhin aufrecht zu erhalten,muss der WZV seine personellen Kapazitäten anders verteilen, um für eventuelle Personal- und zur präventionsorientierten Betriebsorganisation Vorsorge zu treffen. Im Vordergrund steht für den WZV der Auftrag, die Regelabfuhr der privaten Müllbehälter im Kreis Segeberg (außer Norderstedt) zu gewährleisten.
Die gute Nachricht: Nach derzeitigen Einschätzungen wird es weiterhin vollumfänglich möglich sein, die gewohnten Abfuhrtermine für die Rest-, Bio- und Papierabfuhr einzuhalten.

Die Termine für die private Sperrmüll- oder Strauchgutabholung, die bis zum 20.03.2020 bereits vereinbart waren, werden noch durchgeführt. Die vereinbarten Termine ab dem 23.03.2020 entfallen. Der WZV setzt sich zu gegebener Zeit mit den betroffenen Kunden/innen in Verbindung, wann wieder eine Abholung erfolgen kann.

Wir danken unseren Kunden/innen für das Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

i. A.
Julia Büttner
Nachhaltige Entwicklung

Wege-Zweckverband
der Gemeinden des Kreises Segeberg
Am Wasserwerk 4 – 23795 Bad Segeberg

Tel.: 04551 909-247
Fax: 04551 909-149
E-Mail: Julia.Buettner@wzv.de
Internet: www.wzv.de

VR-Bank Kisdorf

Posted on 17. März 2020

Der Direktor der VR-Bank in Kisdorf gibt bekannt, dass der persönliche Schalterdienst bis auf weiteres eingestellt wird. Die Automaten im Eingangsbereich bleiben alle in Funktion.

Die Mitarbeiter sind im Dienst und sind telefonisch unter den bekannten Rufnummern erreichbar.

Liebe Kisdorferinnen und Kisdorfer,

hier der direkte Link zur Seite des Gesundheitsministeriums S.-H. Dort wird regelmäßig aktualisiert und es sind alle relevanten Themen aufgeführt.https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html

Zusätzlich noch einige wichtige Telefonnummern:

Telefonhotlines / Videoberatung

Tel 116 117 Ärztlicher Bereitschaftsdienst (24/7 erreichbar)

Tel 030 / 346 465 100 allgemeines Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums

Tel 0431 / 797 000 01 Bürgertelefon zum Coronavirus des Landes Schleswig-Holstein

Der Link zur Videosprechstunde der Notaufnahme des Friedrich-Ebert-Krankenhauses

Zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus hat der Kreis Segeberg heute eine Allgemeinverfügung zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen erlassen. Dabei handelt es sich um ein umfassendes Maßnahmenpaket, dass sämtliche Bereiche des täglichen Lebens betrifft. Die Allgemeinverfügung gilt ab sofort bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020.

Anbei das folgende Dokument zum Download : 

Gemeindliche Sitzungen bis 9. April

Posted on 15. März 2020

Liebe Kisdorfer Bürgerinnen und Bürger,

hiermit gebe ich aus aktuellem Anlass bekannt, dass bis zum 9. April keine gemeindlichen Sitzungen stattfinden werden. Am 9. April
ist eine Gemeindevertreter-Sitzung im Margarethenhoff geplant. Ob diese tatsächlich stattfindet, wird noch bekannt gegeben.

Bleiben Sie gesund,
Ihr Wolfgang Stolze
Bürgermeister

Leerer Sitzungssaal

Landesverband SoVD Termin 14.03.2020

Posted on 14. März 2020

Der Landesverband SoVD hat beschlossen, dass alle Veranstaltungen auf Grund des Corona-Virus abgesagt werden müssen. – Die geplante JHV SoVD 14.03.20 findet nicht statt und wird verschoben.

Covid-19-Virus

Posted on 11. März 2020

Liebe Kisdorferinnen, liebe Kisdorfer!

Aufgrund der aktuellen Lage in Bezug auf das Covid-19-Virus bitte ich um Verständnis, dass auch unsere Gemeinde die dringend empfohlenen Präventionsmaßnahmen durchführen wird. Das Ziel ist es, die möglichen Ansteckungen zeitlich soweit es geht zu strecken, um unsere Ärzte, Apotheken und Versorgungseinrichtungen nicht zu überlasten oder gar zusammenbrechen zu lassen. Covis-19 ist heute von der WHO als Pandemie eingestuft worden, daher bitte ich Sie dringend, gerade auch im Interesse der besonders gefährdeten Personen, die Gefahr ernst zu nehmen und sich an die empfohlenen Verhaltensregeln zu halten.Corona

Zwei Dinge gebe ich hiermit bekannt: Das jährliche Müllsammeln “Aktion sauberes Schleswig-Holstein” am 14. März fällt aus. Weiterhin wird auch die am 26. März geplante Einwohnerversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Für die schnelle Information an Sie, liebe Kisdorfer Bürgerinnen und Bürger, werde ich die offizielle Website “kisdorf.de” nutzen.

Sicherwird es dann auch auf den einschlägigen sozialen Medien übernommen.

Ihr Wolfgang Stolze
Bürgermeister

Bürgermeisterin Henstedt-Ulzburg

Posted on 3. März 2020

Sehr geehrte Frau Schmidt,Blumenstrauß

ein langer Wahlkampf liegt hinter Ihnen und hat jetzt für Sie zum erwünschten Ergebnis geführt. Ihre Nachbargemeinde Kisdorf und ich als Bürgermeister möchten Ihnen ganz herzlich zu Ihrem Mandat gratulieren. Für Ihr neues Amt wünschen wir Ihnen Mut, Inspiration, Weitsicht aber auch das Quäntchen Glück, das man einfach immer braucht im Leben. Möge Ihnen Ihr neues Amt nicht nur hitzige Diskussionen bescheren, sondern auch viele Erfolge. Wir Kisdorfer wünschen uns ein gutes und für beide Seiten faires Verhältnis.

Wolfgang Stolze
Bürgermeister Kisdorf

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Kisdorf

Posted on 26. Februar 2020

Regionales Verkehrskonzept

Posted on 20. Februar 2020

Regionales Verkehrskonzept

Auf großes Interesse stieß am Samstag die Auftaktveranstaltung zum regionalen Verkehrskonzept, zu der Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause geladen hatte – der Ratssaal war komplett gefüllt. Herr Rümenapp vom Planungsbüro Gertz-Gutsche-Rümenapp stellte das Verfahren für die Erstellung des Verkehrskonzeptes vor.

Beteiligt sind Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg und die Ämter Kaltenkirchen-Land, Itzstedt und Kisdorf. Ziel ist es, ein Konzept für den Ausbau des Verkehrsnetzes zu erstellen, das der sich rasant verändernden Entwicklung unserer Region gewachsen ist. Eines der wichtigsten Themen ist die von vielen Gemeinden immer wieder gestellte Forderung nach Umgehungsstraßen. Sicher ist es eine große Herausforderung, die unterschiedlichen Interessen aller beteiligten Gemeinden unter einen Hut zu bekommen.

Herr Rümenapp betonte, dass auch die Bürgerinnen und Bürger unserer Region Vorschläge zur Verbesserung oder auch Hinweise auf Missstände einbringen sollten. Eigens dafür ist eine interaktive Karte auf der Website dieses Projektes erstellt worden, in dem jeder, auch anonym, einen Ort anklicken und seinen Hinweis eintragen kann. Die Karte mit den gesammelten Einträgen wird dann ausgewertet und mit in die Planung einbezogen.

Die Frage, wie denn die gemeindlichen Gremien, z.B. der Verkehrsausschuss, mit in den Prozess eingebunden werden sollen, blieb Herr Rümenapp schuldig. Dies würde noch mit den beteiligten Vertretern dieses Arbeitskreises besprochen werden. Der Zeitplan für das Projekt ist straff, nach den Datenerhebungen und Analysen werden im Juni dieses Jahres Zwischenergebnisse präsentiert, um dann bis September eine Maßnahmenkonzeption zu erstellen. Im Herbst wird dann eine öffentliche Abschlusspräsentation stattfinden.

Bleibt zu hoffen, dass auch für Kisdorf ein Konzept für eine Verkehrsentlastung herauskommt, die für uns mehr Sicherheit und weniger Lärm bringt. Die mögliche Umsetzung der Maßnahmen wird, so Rümenapp, sicher eine deutlich längere Zeit brauchen, immer abhängig von den vielen Genehmigungs- und Bearbeitungs- und Finanzierungsverfahren.

Zugang zu interaktiven Karte: http://www.buergerbeteiligung.de/rvk/

Print Friendly, PDF & Email