Jubiläumsfest 2019 – Kisdorfer Vereine – am Sonnabend, 15.06.2019

 Sechs Kisdorfer Vereine luden zu ihrem Jubiläumsfest ein – und viele, viele kamen. Zu Beginn der Veranstaltung wurde ein Glas Sekt bzw. Orangensaft gereicht, so dass alle Besucher gut eingestimmt wurden.

Die sechs Vereine hatten miteinander besprochen, gemeinsam ein großes Fest zu feiern – und dies ist in der Tat sehr gut gelungen.

Die Landjugend Kisdorf feiert in diesem Jahr ihren 35. Geburtstag, der Altenclub kann auf 50 Jahre zurückblicken, der DRK Ortsverband besteht seit 70 Jahren, der Chor Verein seit 100 Jahren, die Freiwillige Feuerwehr ist seit 112 Jahren am Ort und die Kisdorfer Gilde ist mit dem 425. Geburtstag das älteste Geburtstagskind.

Am Stocksberg war ein großes Zelt errichtet, in dem 600 Personen Platz fanden. Den Auf- und Abbau des Zeltes übernahm größtenteils die Landjugend, aber auch die Mitglieder der einzelnen Vereine packten am Tag nach der Veranstaltung kräftig beim Abbau mit an.

Die vielen „stillen“ und fleißigen Helfer und Sponsoren, ohne die ein solch großes Fest nicht möglich gewesen wäre, dürfen bei allem nicht unerwähnt bleiben. Blumengirlanden wurden gebunden, Blumendekorationen gesteckt, damit sich das Zelt in einem schönen Gewand zeigen konnte. Alle haben nach Aussagen des Organisationsteams – jeder auf seine Weise – Kreativität, Hilfe und Unterstützung eingebracht.

Nicht zu vergessen sei hier Andreas Pingel mit seinen Söhnen, die zur Stelle waren, als der Strom mehrere Male ausfiel.

Am Vorabend des Jubiläumsfestes richtete die Landjugend eine große Zeltdisco aus.

Nachdem der Chor Verein Kisdorf bereits am Nachmittag des Tages im gut besuchten Margarethenhoff ein Festkonzert gaben, luden die Vereine am Samstagabend ab 20 Uhr zum großen Jubiläumsfest ein. Die Musikkapelle Kisdorf eröffnete mit einem bunten Musikprogramm den Abend.

Bürgermeister Wolfgang Stolze begrüßte um 20 Uhr die anwesenden Gäste, stellte die Tätigkeiten der einzelnen Vereine vor und fand für die wertvolle Arbeit der vielen Ehrenamtlichen innerhalb dieser Organisationen wertschätzende Worte. Er gab einen Überblick über die Geschichte des jeweiligen Vereins und wünschte allen weiterhin viel Erfolg für ihre wichtigen Aufgaben innerhalb Kisdorfs.

Die Band „Die Doppelzentner“ unterhielt alle Altersgruppen mit einem Potpourri von Melodien für alle Generationen und viele der anwesenden Gäste tanzte fröhlich und ausgelassen zur dargebotenen Musik. Der Zeltwirt hatte mit einer guten Mannschaft tatkräftige Unterstützung und für das leibliche Wohl waren vor dem Zelt einige Stände aufgebaut. Die Einradgruppe des Schmalfelder SV saß mit 6 jungen Damen fest im Sattel und präsentierte beeindruckend diesen besonderen Sport .

Es ist den Veranstaltern dieses Jubiläumsfestes wunderbar gelungen, an diesem Abend Jung und Alt zusammenzubringen und man verbrachte gemeinsam nette Stunde. Besonders schön war zu beobachten, dass viele ältere Bürger den Abend scheinbar sehr genossen und bis in den späten Abend zu Gast waren.

Die Musik fand so guten Anklang, dass bis weit nach Mitternacht getanzt wurde. Dabei zeigten sich Bürgermeister Stolze und seine Frau als eifrige Tänzer.

Ein gelungener Abend des „Jubiläumsfestes 2019“ in Kisdorf. Allen, die zum Erfolg dieses schönen Abends beigetragen haben, auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön – und vielleicht dürfen wir uns in anderer Form auf weitere wunderbare Veranstaltungen in Kisdorf freuen.

Gastbeitrag von Astrid Joachim