Liebe Kisdorferinnen, liebe Kisdorfer!

Frau Merkel hat in ihrer Ansprache von der größten Krise nach dem 2. Weltkrieg gesprochen und ich stimme ihr da hundertprozentig zu. Noch nie waren wir etwas Derartigem ausgesetzt.

Wir haben gelernt, dass die Ausbreitung des Corona Virus nicht nur in Ballungsgebieten stattfindet, es kann auch jeden auf dem flachen Land treffen, so gibt es auch im Kreis Segeberg (Stand jetzt) 23 Fälle. Wir wissen auch, dass es derzeit weder Medikamente noch Impfstoff dagegen gibt. Aber eines können wir alle gemeinsam tun: die Ausbreitung verlangsamen, indem wir zu Hause bleiben und damit unserem Gesundheitssystem helfen.

Hier noch einmal mein Aufruf: Bitte nehmen Sie die Situation ernst und bleiben Sie zu Hause. Bitte sorgen Sie auch dafür, dass Ihre bewegungsfreudigen  Kinder sich nicht mit Freunden zu einer Fahrrad-Session treffen und im Dorf umher fahren. Als Vater von nunmehr erwachsenen Söhnen weiß ich, wie schwer es ist, Kinder im Haus zu behalten. Aber es ist wichtig zum Schutze aller!

Verlassen Sie das Haus bitte nur noch, wenn Sie zur Arbeit oder sich mit den notwendigsten Dingen versorgen müssen oder für notwendige Arztbesuche.

Hamsterkäufe sind nicht nötig! Unsere Märkte vor Ort sind immer noch gut ausgestattet mit allem, was wir unbedingt brauchen.

Aber es gibt auch Positives in dieser Krise zu berichten. Um Menschen mit erhöhtem Risiko, z.B. älteren Menschen, zu helfen, hat sich sofort eine Gruppe Kisdorfer gebildet, die bereit sind, für diese Menschen einzukaufen. Zwischen 9 und 11 Uhr erreichen Sie diese Gruppe unter der Telefonnummer 0178-9295868. Ihre Einkäufe von Aldi, Edeka und der Apotheke werden Ihnen unter Beachtung aller Schutzmaßnahmen bis vor die Tür gebracht. Nutzen Sie gern diesen Service!

Bei allen medizinischen Fragen steht Ihnen die Praxis Kisdorf zur Verfügung. Unter der bekannten Telefonnummer 04193-4098 hilft man Ihnen gern weiter oder besuchen Sie die Website unter www.praxis-kisdorf.de. Dort finden Sie jede Menge Ratschläge.  Und noch eines: Gehen Sie bitte nie unangemeldet in die Praxis – Sie gefährden sich, andere Patienten und das gesamte Praxisteam.  

Ich danke allen, die trotz Krise immer zur Stelle sind, wenn Sie gebraucht werden, wie jetzt die Menschen, die in den Supermärkten für uns da sind, unserer Freiwilligen Feuerwehr, unserer Apotheke, allen Ehrenamtlichen und der Praxis Kisdorf.

Nachfolgender Appell wurde mir von den Dres. Deunert für unsere Website zur Verfügung gestellt.
Bitte bleiben Sie gesund

Ihr Bürgermeister
Wolfgang Stolze


Appell der Dres. Sandu und Frauke Deunert, Kisdorf:

Die  Bilder aus Italien…
Das Militär holt die Toten ab.
Der Rettungsdienst bringt schwerstkranke Menschen nach Stunden Wartezeit in völlig überfüllte Krankenhäuser ohne Behandlungskapazitäten.
Pflegeheime werden nicht mehr versorgt.
Die Feuerwehr ist massenerkrankungs-bedingt nicht einsatzfähig.
…sollen in Kisdorf bitte nur ein Horrorfilm bleiben!

Der neue Corona SARS CoVid19 ist aber ein echter Killervirus.
Jede 5. Erkrankung nimmt statistisch einen schweren Verlauf: Das sind bei 4000 Kisdorfern hunderte bedrohte Leben – die Welle kommt und darf kein Tsunami werden.
Die Praxis Kisdorf ist geöffnet und bittet in jedem Fall um telefonische Anmeldung. Wir führen in einem separaten Raum Abstriche durch, bis heute (20.03.‘20) hatten wir keinen Infektionsfall.

Damit es so bleibt:
Macht euch nicht zu Komplizen des Virus !
Haltet Abstand!
Es gibt keine Tablette gegen Corona- jeder Körper kämpft allein und hat es leichter gegen 100 Viren als gegen 100.000.
Fasst und hustet euch nicht an, verseucht keine öffentlichen Plätze,lacht nicht über Corona – damit wir bald wieder feiern können!

Bild mit Desinfektionsmittel und Handschuhe

Print Friendly, PDF & Email